page-header

Nachwuchsnetzwerk

Für das IZMF ist es eine wichtige Aufgabe, den wissenschaftlichen Nachwuchs der interdisziplinären Mittelalter- und Frühneuzeitforschung zu fördern. Im Rahmen des IZMF-Nachwuchsnetzwerks wird der wissenschaftliche Austausch unterschiedlicher Disziplinen, die sich mit dem Mittelalter und der frühen Neuzeit auseinandersetzen, während des Studiums und insbesondere im Zuge der Erstellung von Qualifikationsarbeiten angeregt. In unterschiedlichen Formaten können so nicht nur die Forschungspotentiale der eigenen Disziplin auf konkrete Fragestellungen angewendet werden, sondern auch die Blickwinkel einer anderen Disziplin einfließen. Damit wird der Grundstein für die Erarbeitung zukünftiger interdisziplinärer Forschungsprojekte gelegt.

Mittelalter- und Frühneuzeit-Interessierte im Bachelor-, Master- und Doktoratsstudium sowie Post-Docs der Universität Salzburg erhalten aktuelle Infos per E-Mail-Verteiler. Bitte wenden Sie sich an Linda Beutel (linda.beutel@sbg.ac.at) für die Aufnahme in den E-Mail-Verteiler des Nachwuchsnetzwerks.